DAS WORT ZUM DEZEMBER

Pressedatum: 
01.12.2016

 

Für die Adventszeit will ich tragen, wie ich getragen werde.

Ich möchte Schutz gewähren, wie ich selbst geborgen bin.

Ich möchte hinsehen, auf die guten Mächte, die mich treu und still umgeben.

Ich möchte selbst eine gute und geliebte Hand sein.

Für diesen Dezember darf ich einer der Sendboten Gottes sein. Nicht einer der Engel, die kitschig als kleine, runde Kinder oder große, schöne Frauen in den Schaufenstern stehen. Ich möchte ein Alltagsengel sein, einer aus Fleisch und Blut. Ich will die frohe Botschaft verbreiten, die richtigen Dinge tun und Worte finden - für das Heil, das mir die Geburt von Gottes Sohn verspricht.

Das Kirchenfoyer und seine Mitarbeiter wünschen Ihnen eine beflügelte Adventszeit!